Einschulung - MPS Angersbach

MPS Angersbach
!!! keine aktuellen Ereignisse !!!
Direkt zum Seiteninhalt

Einschulung

Berichte > weitere Berichte
Einschulung 2017

Dieses Jahr gibt es eine neue erste Klasse...

Dieses Jahr wurden 20 Mädchen und Jungen aus Angersbach und Landenhausen eingeschult.

Lauterbacher Anzeiger
vom1.9.2016
Diesmal kommen mehr Schüler aus Landenhausen
Einschulung - Beginn des neuen Lebensabschnitt für 41 Erstklässler an der Mittelpunktschule Angersbach
Angersbach (hwg). Für 41 Mädchen und Jungen aus Landenhausen (22), Angersbach (16) und Lauterbach (3) begann am Dienstag mit dem Einführungsgottesdienst in der evangelischen Kirche in Angersbach ein neuer Lebensabschnitt. Die große Kirche war mit Schülern, vielen Eltern, Großeltern, Paten und Lehrkräften gut besetzt. Das Pfarrerehepaar Jutta und Volker Weinmann, zuständig für die Kirchengemeinden Angersbach und Landenhausen, gestalteten gemeinsam den Gottesdienst. 
Laut und voller Freude erwiderten die Kinder den Morgengruß von Frau Weinmann. Das gemeinsame Lied aller Besucher „vom Aufgang der Sonne“ sorgte schnell für eine gelöste Stimmung. Auf dem Taufbecken standen Schuhe des Pfarrerehepaares für die unterschiedlichsten Zwecke. Sie dienten Pfarrer Weinmann als Sinnbild für die Predigt für den nun beginnenden Schulweg der Erstklässler, die den Weg mit fröhlichem Herzen und Mut, an der Hand von Gott, begehen sollten. 
Die neuen Schüler nahmen vor dem Chorraum Aufstellung und erhielten aus den Händen ihrer zukünftigen Klassenlehrern Bettina Dietrich und Chris Jonas Gohlke ein von der Kirchengemeinde gespendetes Bändchen für den Schulranzen mit der Aufschrift: „Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen Wegen“. Alle Kinder erhielten durch das Pfarrerehepaar einzeln den persönlichen Segen für den neuen Lebensabschnitt. 
Schulleiterin Brunhilde Bücking ermunterte Schüler und Eltern mit der Geschichte von der kleinen Hexe und ihrem Raben, fleißig zu lernen und Vertrauen zu Kindern und Lehrern zu haben, dann würden die Schüler ihren Weg meistern. Die Schüler der jetzigen 3. Klassen sangen zur Begrüßung „Heute geht die Schule los, heute seid ihr endlich groß“, welches sie mit den Lehrerinnen Bettina Dietrich und Yvonn Heßler einstudiert hatten. 
In der Schule wartete auf die Begleiter ein Kuchenbuffet, traditionsgemäß von den Eltern der beiden 2. Klassen der Schule gestiftet und serviert, während für die Erstklässler die erste Unterrichtsstunde begann. Nun konnten sie auch endlich die ersehnten Schultüten in Empfang nehmen, bevor sich später der obligatorische Fototermin anschloss und der erste Schultag locker endete.
 
    x         x     Diese Klassenfotos (13 x 13 cm, ca. 30 Cent) können über die Klassenlehrer erworben werden.






Bald bin ich ein Schulkind… 
Gemeinsame Aktionen der Erstklässler und der Vorschulkinder
Ein wichtiges Anliegen der Schule und der Kindertagesstätte Wartenberg ist es, den kommenden Erstklässlern einen sanften Übergang von der KiTa in die Schule zu ermöglichen. So finden im letzten Kindergartenjahr immer wieder Treffen und Projekttage statt, an denen die Schüler der momentanen ersten Klassen und die Vorschulkinder gemeinsame Aktionen durchführen. Alte Kontakte werden hierbei
aufgefrischt und die Vorschulkinder bekommen erste Einblicke in das schulische Leben.
Im Januar besuchten die Schulkinder ihren ehemaligen Kindergarten und verbrachten einen Vormittag in ihrem „alten“ Zuhause. Die Vorschulkinder zeigten, was sie schon alles wissen und können, wovon unsere Schüler sichtlich beeindruckt waren. Anschließend durften die Kinder noch frühstücken nach Herzenslust spielen.
Vor ein paar Tagen stand nun der Besuch der KiTakinder in den ersten beiden lassen an. Sichtlich neugierig und gespannt fieberten die insgesamt 42 Vorschulkinder ihrer Schnupperstunde entgegen und in den beiden Klassen musste eng zusammengerückt werden, damit alle einen Platz hatten.
Da die beiden ersten Klassen in den vergangenen Wochen eifrig das Bilderbuch„Elmar“ gelesen und dazu gearbeitet haben, lag es nahe, dass wir alle gemeinsam zu dem bunten Elefanten etwas machen wollten. Die Schulkinder ließen es sich nicht nehmen und jedes Kind las den Kindergartenkindern ein Stück aus dem Elmarbuch vor. Nach einem Bewegungslied bastelten wir gemeinsam ein Elmar-Leporello. Es
war toll zu beobachten, wie die „Großen“ die „Kleinen“ bei der Bearbeitung der Aufgaben unterstützten.
Nach einem gemeinsamen Frühstück haben wir noch den Schulhof und die Spielgeräte erkundigt, bevor sich die Kinder wieder auf den Weg in den Kindergarten machten.
Wir freuen uns die Vorschulkinder Ende Juni, wieder bei uns begrüßen zu dürfen: An drei Projekttagen wollen wir gemeinsam Erdbeeren pflücken und Marmelade einkochen. Die Gläser wollen wir dann am Schulfest am 2.07. verkaufen.




Lauterbacher Anzeiger vom 11. 9. 2015

Neuer Lebensabschnitt für 32 Erstklässler
 MPS Kinder der beiden ersten Klassen mit Gesang begrüßt / Geschichte vom Raben Socke und der kleinen Hexe zur Begrüßung
 Angersbach (hwg). Für 32 Mädchen und Jungen aus Angersbach (19), Landenhausen (12) und Lauterbach (1) begann am Dienstag mit dem Einführungsgottesdienst in der evangelischen Kirche in Angersbach, an dem auch viele Eltern, Großeltern und Lehrkräfte teilnahmen,  ein neuer Lebensabschnitt. Gemeinsam gestalteten das Pfarrerehepaar Jutta und Volker Weinmann, zuständig für die Kirchengemeinden Angersbach und Landenhausen, den Gottesdienst und spendeten den neuen Schülern den Segen Gottes. Die Schüler der jetzigen 2. Klassen sangen zur Begrüßung das Lied „Herzlich Willkommen ihr lieben Leute“, welches sie mit ihren Klassenlehrerinnen Bettina Dietrich und Yvonn Heßler einstudiert hatten. Schulleiterin Brunhilde Bücking ermunterte ihren neuen Schülerinnen und Schüler mit der Geschichte der kleinen Hexe und dem Raben, dass stetiges Üben auch den gewünschten Lernerfolg mit sich bringt. Anschließend zogen die Schüler mit ihren neuen Klassenlehrern Claudia Schwichtenberg und Andreas Höcher zur Schule. Auf die Begleiter wartete dort ein Kuchenbuffet, traditionsgemäß von den Eltern der beiden 2. Klassen der Schule gestiftet und serviert, während für die Kinder die erste Unterrichtsstunde begann. Nun konnten sie auch endlich die ersehnten Schultüten in Empfang nehmen, bevor sich der obligatorische Fototermin anschloss und der lockere erste Schultag endete.
 
Fotos: Gohlke

Die beiden Bilder zeigen die Klassen 1A mit den Lehrkräften Andreas Höcher und 1B mit Claudia Schwichtenberg.
Zurück zum Seiteninhalt