Erziehung - MPS Angersbach

MPS Angersbach
Schillerstraße 1, 36367 Wartenberg, Telefon: 06641-3180, Telefax: 06641-919732
Direkt zum Seiteninhalt

Erziehung

Besonderheiten > Arbeitsschwerpunkte

Erziehung zu sozialer Verantwortung
Schule als Spiegel der Gesellschaft zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass hier viele Menschen unterschiedlicher Herkunft, Begabungen, ja auch Behinderungen zusammentreffen. Dies gerade auch an oder in einer Schule die 9 unterschiedliche Jahrgänge unter einem Dach vereint. Es ist daher für uns ein ganz besonderes Anliegen, die Kinder zu einem verantwortungsvollen und sozial verträglichem Miteinander zu erziehen. Neben gemeinsamen Aktionen wie z.B. Projektwochen oder Projekttagen (Tage der Vielfalt – unter dem Motto: „Normal ist, verschieden zu sein“) tragen dazu insbesondere auch gemeinsame Feste bei, wie z.B. das gemeinsam gestaltete Adventskonzert oder das alle 2 Jahre stattfindende Schulfest.
Darüber hinaus gibt es an unserer Schule feste Partnerschaften zwischen den 1. und 5. Klassen, sowie den 2. und 6. Klassen unter dem Motto: Groß hilft Klein, die im Laufe eines Schuljahres mehrere gemeinsame Aktivitäten unternehmen (so z.B. die gemeinsame Busschule am Anfang des 1. und 5. Schuljahres). Zum verträglichen Umgang miteinander trägt vor allem auch das bereits seit vielen Jahren  an der MPS etablierte „Streitschlichtungssystem“ bei. Auch hier bestehen feste Patenschaften zwischen Streitschlichtergruppen und Grundschulklassen. Seit 2002 wurde an unserer Schule bereits die beachtliche Zahl von 133 Streitschlichtern ausgebildet. Zum weitgehend reibungslosen Miteinander auf dem Weg zur Schule tragen die -  von uns bereits seit 2005 selbst ausgebildeten -  Bus- und Konfliktlotsen bei.


Erziehung zu sozialerVerantwortung, Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit - z.B. durch:


Suchtprävention (einzige ‚kleine' Schule im Vogelsbergkreis mit Suchtberatungslehrer -  seit ca. 30 Jahren)
enge Zusammenarbeit mit der Fachstelle Suchtprävention und der Jugend- und Drogenberatungsstelle

Gewaltprävention:

Streitschlichter und Bus- bzw.  Konfliktlotsen
(Im Schuljahr 2009/10 sind 24 Streitschlichter und 35 Bus- und Konfliktlotsen zuständig für ca. 300 SchülerInnen.),                        
Präventionsprojekt "Klasse 2000" in der GS
Patenschaften zwischen "Groß und Klein":
Partnerklassen Sekundarstufe I / Grundschule,
Patenschaften zwischen den Streitschlichtergruppen und Grundschulklassen,
Patenschaften zwischen Bus- und Konfliktlotsen und Grundschülern

Förderschwerpunkte und Beratung
Förderkurse in der Grundschule in Deutsch und Mathematik
Förderkurse in der Förderstufe in Englisch und Mathematik
LRS-Kurse im Fach Deutsch
LRS-Kurs auch in der Hauptschule
Deutsch als Zweitsprache für Kinder mit Migrationshintergrund
Sprachheilunterricht
zusätzliche Leseförderstunde in allen Klassen
Talentförderkurse im Sportbereich in Grundschule und Förderstufe
intensive individuelle Schullaufbahn- und Berufsberatung
persönliche Beratungsgespräche für Kinder in Problemsituationen

Gemeinsamer Unterricht
Integrationskinder werden im gemeinsamen Unterricht durch eine zusätzliche Lehrkraft besonders gefördert.
An unserer Schule arbeiten im Schuljahr 2009/10 zwei Förderschullehrer/Innen in sieben Integrationsklassen.





Mittelpunktschule Angersbach, Schillerstr. 1, 36367 Wartenberg, Telefon: 06641-3180, Telefax: 06641-919732
Email: poststelle@mps-angersbach.wartenberg.schulverwaltung.hessen.de
Zurück zum Seiteninhalt