Gestaltungswettbewerb VB - MPS Angersbach

MPS Angersbach
!!! keine aktuellen Ereignisse !!!
Direkt zum Seiteninhalt

Gestaltungswettbewerb VB

Besonderheiten > Auszeichnungen/Erfolge

Lauterbacher Anzeiger vom 28. 6. 2011

Die beteiligten Schüler mit zwei ihrer geschaffenen Rahmen
mit Konrektor Chris Jonas Gohlke


Schüler verschönern ihre Schule –
an Wettbewerb des Kreises teilgenommen


Angersbach (hwg). Die Mittelpunktschule Angersbach (MPS) hat beim Kreis-Wettbewerb zur Neugestaltung der Schulgebäude den 1. Platz in der Gruppe Haupt- bis Oberstufen und Berufschulen im Schuljahr 2011/12 belegt. Dieser Wettbewerb wird seit 1989 mit großem Erfolg durchgeführt. Ziel des Wettbewerbes ist es, die oft tristen und zweckmäßig errichteten Schulgebäude im Innen- als auch Außenbereich ansprechend und kindgerechter zu gestalten. Die Möglichkeiten unterliegen nur wenigen Einschränkungen, so können z. B. Klassenräume und Flure mit phantasievollen Gemälden versehen oder Veränderungen in Raum- und Platzgestaltung vorgenommen werden. Diese Arbeiten müssen in Eigenleistung der Schulen erfolgen, der Schulträger übernimmt lediglich die Kosten bis zu einem Höchstbetrag von 250,00 Euro. Die Verschönerungen werden durch eine Kommission, bestehend aus Mitgliedern des Schulamtes, dem Kreis und dem Amt für Gebäudemanagement besichtigt und bewertet. Besonderes Gewicht haben hierbei die Gestaltungsidee, Verbindung der Arbeiten zu Lerninhalten der Schule und Einbindung der Schüler, sowie Art und Umfang der Ausführung.
Im nun auslaufenden Schuljahr hatten sich 18 Schulen im Vogelsbergkreis beteiligt. An der MPS waren die 7. und 8. Klassen im Wahl-Pflichtkurs unter der Betreuung von Kunstlehrer und Konrektor Chris Jonas Gohlke tätig.

Sie hatten durch eine Umlegung eines Teils der Garderobe Platz für eine Neugestaltung der Ausstellungsflächen im Flur geschaffen. Ein „Wand-Memory - wo wir wohnen“ und ein „Baum“ aus gespendeten Schindeln zieren nun die Betonwände im Eingangsbereich. Weiterhin wurden thematisch gestaltete Rahmen gebastelt, die nun die aus blankem Metall bestehenden Aushangtafeln ansprechend verschönern. Unter anderem hatten sie „Burgen-, Fußball- und einen Käserahmen“ gestaltet.
Letzterer gefiel besonders dem Schuldezernent Hanns-Michael Diening, der am Dienstag mit der Kommission, in Anwesenheit der Schüler und ihres Lehrers, an Schulleiterin Brunhilde Bücking die Urkunde und den Geldpreis in Höhe von 200,00 Euro übergab.  

Ein „Baum“ aus Holzschindeln verschönert nun den Eckbereich

Über die Verwendung dieser Summe kann die Schule alleine entscheiden. Er überbrachte nicht nur die Glückwünsche, sondern auch noch 60,00 Euro, die für eigene Zwecke der Schüler Verwendung finden können. Dies rief natürlich besonderen Jubel bei den Schülern hervor.

Zurück zum Seiteninhalt