Kurzprofil - MPS Angersbach

MPS Angersbach
!!! keine aktuellen Ereignisse !!!
Direkt zum Seiteninhalt

Kurzprofil

Besonderheiten > Sekundarstufe

Mittelpunktschule Angersbach
Daten, Schulprofil und Arbeitsschwerpunkte in Auszügen

Grund- und Hauptschule mit Förderstufe
Schule mit Pädagogischer Mittagsbetreuung

  • Grundschule zweizügig, Klassengröße 15 bis 25

  • Förderstufe zweizügig, Klassengröße 15 bis 20

  • Hauptschule einzügig, Klassengröße 16 bis 20


Förderstufe

  • E- und G-Kurse in Mathematik und Englisch ab dem 2. Halbjahr Klasse 5

  • Förderkurse in Deutsch, Englisch und Mathematik

  • Zusammenfassung der Fächer Erdkunde und Geschichte zu einem  Lernbereich (Gesellschaftslehre)

  • Epochalunterricht im Kernunterricht (Erdkunde, Geschichte, Biologie)

  • Computerunterricht

  • Leseförderstunde (Hinführung zu Büchern, Informationsentnahme aus unterschiedlichen Texten, …)

  • Klassenlehrerprinzip: der Klassenlehrer unterrichtet ca. 15 Stunden in der eigenen Klasse

  • feste Teambildung und intensive Zusammenarbeit der Klassen- und Fachlehrer


Hauptschule

  • Berufsvorbereitender Unterricht ab Klasse 7

  • gute Zusammenarbeit mit Betrieben und weiteren außerschulischen Partnern wie der Bundesanstalt für Arbeit, dem Jugendbildungswerk, dem BZL in Lauterbach, …

  • große Akzeptanz unserer Hauptschüler in den Betrieben (Lehrstellen werden oft im Praktikum der Klasse 8 bzw. 9 angebahnt)

  • gutes Abschneiden bei den Abschlussprüfungen

      2010/11:  von 16 Schülern  
                                                11 qualifizierter Hauptschulabschluss
                                                   3 Hauptschulabschluss
                                                   2 Abschluss der Schule für Lernhilfe
                                                   7 Schüler entschieden sich für die Berufsfachschule
                                                   3 begannen eine Lehrstelle      

Pädagogische Mittagsbetreung

  • an 4 Tagen (Montag bis Donnerstag) bis 14.30 Uhr

  • warmes Mittagessen

  • Individualförderung /Hausaufgabenbetreuung für Sekundarstufenschüler


 Die Arbeit an der Schule erfolgt nach dem Motto:
Fördern, fordern, erziehen
- in vertrauter Atmosphäre -

Dabei kommt dem Klassenlehrerprinzip in allen Schulstufen große Bedeutung zu.

Aktuelle und gewachsene Schwerpunkte unserer Arbeit:

langjährige Erfahrung im Gemeinsamen Unterricht

  • im aktuellen Schuljahr: 7 Integrationsklassen von insgesamt 15 Klassen

  • Betreuung der Kinder durch 2 Förderschulpädagoginnen


Ökologische Bildung (zertifizierte Umweltschule seit 2010)
über die Zertifikatsanforderungen hinausgehend:

  • Selbstverpflichtung: jeder Kollege bietet ein Umweltprojekt pro Schuljahr an

  • Exkursionsreihe: Gemeinsam die Natur erleben (freiwilliges Zusatzangebot für Eltern und Kinder zu unterschiedlichen Themen an 4 verschiedenen Wochenenden im Schuljahr)

  • sukzessiver Aufbau von Natur-Inseln auf dem Schulgelände, damit auch Förderung von Umweltwissen: u.a. Bienenhotel, Schotter- Magerrasen,

  • Schmetterlingsgarten, …


Gesundheitsförderung

  • Bewegungsanregender Schulhof

  • bewegte Pausen (altersangemessene Spielekisten von Klassen 1 – 6)

  • Teilnahme am Projekt „Trinken im Unterricht" (Kooperation mit Förstina)

  • Schulmilch in Bioqualität

  • ausgewogenes Nahrungsmittelangebot in der Mittagsbetreuung

  • Veggie-Day in der Mittagsbetreuung

  • Suchtprävention (Schule verfügt über einen ausgebildeten Suchberatungslehrer)


Förderung des sozialen Miteinanders

  • Streitschlichtung, Konflikt- und Buslotsen

  • Busschule (im 1. und 5. Schuljahr)

  • Patenklassen: Groß hilft Klein (Klassen 5 und 1 sowie Klassen 6 und 2)

  • Tag der Vielfalt (unter dem Motto: „Normal ist, verschieden zu sein")

      2011:  verschiedene Behinderungen
      2012: verschiedene Kulturen

  • gemeinsame Feste/Aktionen zum Teil über 3 Schulstufen hinweg (Klassen 1 bis 9): Adventskonzert, Schulfest, ProjektwocheIn Arbeit


Zurück zum Seiteninhalt