Schulfeste - MPS Angersbach

MPS Angersbach
Aktuell: Exkursion 16.3.2018: "Wild im Wald - Wald und Wild", Ort: Hochbehälter Angersbach, 15.00Uhr
Direkt zum Seiteninhalt

Schulfeste

Berichte > Feiern
aus Lauterbacher Anzeiger vom 7.7.2016
Erfolg dank vieler Helfer und Mitwirkenden
MPS – Sehr gelungenes Sommerfest der Angersbacher Schule /
Zahlreiche attraktive Programmpunkte für Groß und Klein

Auftritt des Kinderchores „Rasselbande“ des MGV Landenhausen
Angersbach (hwg). Die große Besucherzahl beim Sommerfest der Mittelpunktschule Angersbach am Samstag war ein sichtbares Zeichen der engen Verbundenheit von Schülern, Eltern und sogar vielen Großeltern mit „ihrer“ Schule vor Ort. „Regional ist kolossal“ war das Motto in diesem Jahr, angelehnt an den durchgeführten „Tag der Vielfalt“ im Februar, der sich mit der Situation der Flüchtlingskinder befasste. Die Region und was es tolles hier gibt sollte auch den ursprünglich erwarteten Flüchtlingskindern vorgestellt werden, aber bislang sind lediglich vier Kinder seit wenigen Tagen in der Schule. Das unbeständige Wetter mit Regenschauern zwang dazu, dass der größte Teil der Aktivitäten unter der Überdachung des Pausenhofes und in den Räumen stattfinden musste, was aber nicht zum Nachteil wurde. Heimische Vereine wirkten an Gestaltung und Programm mit, so dass organisatorisch und logistisch eine große Aufgabe vom Organisationsteam der Schule und den vielen Helfern aus der Elternschaft, Fördervereinen der MPS und Ortsvereinen gemeinsam zu schultern war. Dies war vortrefflich gelungen, Vorführungen und Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten machten den Aufenthalt zu einem kurzweiligen Erlebnis. Die Besucher erwartete auch ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken, welches zufriedene Abnehmer fand. Frisch vom Grill gab es Bratwurst und „Altefeldtaler“, duftende Waffeln wurden auf offenem Feuer gebacken und als Regionales gab es „Ploatz“. Ein großes Kuchenbuffet und „Fingerfood“ ließen keine Wünsche offen. 
Die Damen des Hausfrauen-Ortsverbandes hatten in der Vorbereitung mit den Erstklässlern und den zukünftigen Schülern aus der Kindertagesstätte Erdbeeren gepflückt und in der Schulküche zu 223 Gläsern Marmelade verarbeitet. Den Verkauf übernahmen mit viel Freude und lockeren Werbesprüchen die Schüler. Die Aktiven des Obst- und Gartenbauverein aus Angersbach weilten zuvor ebenfalls in der Schule und bemalten mit den Zweitklässlern Blumentöpfe aus Ton. Darin wurden vorgezogene Setzlinge von verschiedenen Blumensorten gepflanzt, die ebenfalls zum Kauf angeboten wurden. Auch konnten sich die Besucher selbst einen Blumentopf zusammenstellen. Vorsitzender Dieter Winkler berichtete jedoch, dass kleine Kakteen der Verkaufsrenner waren. 
Hausgemachte Erdbeermarmelade
war zu erwerben

Auch die Los-Tombola war immer dicht umlagert, gab es doch viele tolle Preise. Die Klasse 4b hatte im Unterricht Gedichte und Umdichtungen verfasst und veranstaltete ein Ranking dazu. Sie werden später auf dem „Sonnenweg der Poesie“ des Kulturvereins Landenhausen ausgehängt. Der Angersbacher Turnverein war in der Turnhalle präsent und bot sportliche Betätigungen an. Wer wollte, konnte einmal auf „Hilde“, dem Pferd der Schülerin Emma Weber aus Landenhausen, seine Reitkunst ausprobieren. Ebenfalls im Außengelände vertreten war die Jugendfeuerwehr Landenhausen mit einer Geräteschau. Am Nachmittag demonstrierten sie die Auswirkung eines Fettbrandes und den Einsatz der Wärmebildkamera. Viel Freude machte den Kindern das zielen mit einer alten Handspritze. Ein buntes Bühnenprogramm in der Aula boten die Kinder der Trachten- und Volkstanzgruppe Angersbach, der Kinderchor „Rasselbande“ des MGV Landenhausen, zwei Klassenchöre und der Lehrerchor, sowie das Angersbacher Schulgebläse. Bleibt noch zu erwähnen, dass alles Angebotene von Eltern, Vereinen und Firmen gespendet wurde. Der Erlös kommt den Schülern der MPS zugute.
Fotos: Gohlke

Lauterbacher Anzeiger vom 16. 7. 2014
Einblicke in Schularbeit, Spiel und viel Musik

MPS-SCHULFEST Besucherandrang / Neuer Bürgermeister und neues Pfarrerehepaar vor Ort

ANGERSBACH (hwg). Dass sich Schüler und Eltern mit „ihrer Wartenberger Mittelpunktschule" identifizieren, zeigte der Besucherandrang zum diesjährigen Schulfest. Selbst in den Seitenstraßen rund um das große Areal war kaum noch ein Platz zum Parken zu finden. Viele Eltern waren eingebunden in der Organisation und der Bewirtung, denn es gab nicht nur Getränke, Kaffee und leckeren Kuchen, sondern auch Fingerfood passend zum Motto der Veranstaltung „mit Hand und Fuß". Auch Pizza und Grillsachen standen für die hungrigen Besucher bereit. Aus Spenden der Eltern stammten die vielen Gewinne bei der großen Tombola, ebenso die meisten der angebotenen Speisen. Schulleitung, Lehrer und ihre Klassen hatten ein unterhaltsames Rahmenprogramm gestaltet, bei dem das gesamte Schulgelände mit einbezogen war. Da gab es Geschicklichkeitsspiele wie Münzwurf in ein Glas im Aquarium, kreatives Arbeiten mit Schafwolle oder Gips, Becherstapeln und Zielwurf nach Flaschen, Autorennen oder Tischfußball. Über durchgeführte Projektwochen der Schule mit Besuchen in einer Landwirtschaft in Altenburg und der Lebensgemeinschaft Sassen wurde auf Schautafeln und in Ausstellungen informiert. Auch der Förderverein war mit einem Infostand vertreten und zeigte die Ergebnisse seiner Arbeit.
Auf der Bühne traten das Schulgebläse in verschiedener Besetzung unter der Leitung von Hans-Günther Koch auf, die Flöten-AG spielte mit ihrem Lehrer Helmut Hausen und Lieder sangen die Klassen 3 und 4 mit den Lehrerinnen Claudia Krummeich und Bettina Dietrich. Auch der Lehrerchor der MPS trat mit den Liedern „Heute hier, morgen dort", „Singing all together" und „Janie Mama" auf. Ein Gitarrensolo von „Julian" von der Musikschule Ebert beendete das bunte Unterhal-tungsprogramm. Unter den Gästen befand sich auch Wartenbergs zukünftiger Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann mit seiner Familie und das neue Pfarrerehepaar Jutta und Volker Weinmann, die alle die Gelegenheit zur Vorstellung und knüpfen neuer Kontakte nutzten.


Zurück zum Seiteninhalt