Verkehrserziehung - MPS Angersbach

MPS Angersbach
Schillerstraße 1, 36367 Wartenberg, Telefon: 06641-3180, Telefax: 06641-919732
Direkt zum Seiteninhalt

Verkehrserziehung

Berichte > Presse
Lauterbacher Anzeiger vom 23.3.2016
Schüler erleben Notbremsung
VERKEHRSERZIEHUNG ADAC Programm mit Lauterbacher Schulklassen
LAUTERBACH (kc). Die fünften Klassen der Mittelpunktschule Angersbach und der Reinickendorfschule Lauterbach nahmen an dem Programm "Achtung Auto" vom ADAC teil. Zu Gast in Lauterbach war der Moderator Alexander Lange vom ADAC Frankfurt, der den Kindern praxisnah und anschaulich die Gefahren im Straßenverkehr verdeutlichte.
Am Sportfeld führten die Kinder mehrere Experimente zum Bremsweg durch. Sie liefen, so schnell sie konnten und versuchten dann, möglichst schnell stehenzubleiben, oder Alexander Lange demonstrierte ihnen den Bremsweg mit einem Auto bei 30 und 50 Stundenkilometern. So konnten die Kinder ihr Vorwissen im Straßenverkehr festigen und lernten auch, wie wichtig eine ordnungsgemäße Sicherung im Fahrzeug ist. 
Schülerinnen und Schüler der MPS-Angersbach mit Alexander Lange.     
Begriffe wie "Reaktionszeit", "Anhalteweg" und "Bremsweg" bekamen eine Bedeutung, und die Kinder durften selbst bei einer Notbremsung dabei sein. Sie erlebten das Programm als spaßig, aufregend und interessant. Lange erarbeitete mit den Kindern die Gefahr im Verkehrsalltag kindgerecht und spannend. Das Programm "Achtung Auto" wird bundesweit vom ADAC durchgeführt, wobei über 150 000 Schülerinnen und Schüler jährlich teilnehmen.
Mittelpunktschule Angersbach, Schillerstr. 1, 36367 Wartenberg, Telefon: 06641-3180, Telefax: 06641-919732
Email: poststelle@mps-angersbach.wartenberg.schulverwaltung.hessen.de
Zurück zum Seiteninhalt